Teva Global site
www.ratiopharm.at

Da gibt's doch was von ratiopharm

ratiopharm ist der führende Anbieter hochwertiger Arzneimittel zum günstigen Preis!

Magen

magenschmerzen170x110.jpg

Wenn Ihr Magen streikt ...

Leider entwickeln sich Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen oder Gastritis in den westlichen Industrieländern infolge ungesunder Ernährung und stressgeplagter Lebensweise zu regelrechten Volkskrankheiten.


Der Magen – ein Schwerarbeiter
Der Magen dient der Speicherung, Durchmischung und Zerkleinerung der aufgenommenen Nahrung. Er produziert Magensaft, der unter anderem Salzsäure (Magensäure), Schleimstoffe und Verdauungsenzyme enthält. Der Nahrungsbrei wird durchmischt und gelangt in kleinen Portionen in den Darm. Abhängig von ihrer Zusammensetzung, bleiben Nahrungsmittel unterschiedlich lange im Magen.
Dabei gilt die Faustregel: Je fetter das Essen und je schlechter gekaut, desto länger hat der Magen daran zu arbeiten.
Ein gesunder Magen ist mit einer widerstandfähigen Schleimhaut ausgekleidet. Diese verhindert, dass die Magensäure die Magenwand angreift. Bei erhöhter Magensäureproduktion oder Überempfindlichkeit der Magenschleimhaut gegenüber dem normalen Säuregehalt des Mageninhalts ist das Gleichgewicht zwischen Säure und schützenden Schleimstoffen aus dem Lot.

Magen und Kopf –
eng miteinander verknüpft
Sie haben sicher schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Ihnen Stress und Gefühle im wahrsten Sinne des Wortes „auf den Magen schlagen“. Dafür ist das enterische Nervensystem (ENS), das auch „Bauchhirn“ genannt wird, verantwortlich.
Es steuert die Muskelbewegungen von Magen und Darm, die Produktion von Verdauungssäften und die Nahrungsaufnahme. Unser „Bauchhirn“ ist ein komplexes und sehr sensibles System. Gerät es aus dem Gleichgewicht, „rebelliert“ der Magen.