Teva Global site
www.ratiopharm.at

Da gibt's doch was von ratiopharm

ratiopharm ist der führende Anbieter hochwertiger Arzneimittel zum günstigen Preis!

Krebs

 

Was ist Krebs?
Das Wort „Krebs“ ist als Sammelbegriff für verschiedene Krankheiten, die jedoch gemeinsame Merkmale aufweisen, zu sehen. Bei einer Krebserkrankung kommt es zu einer ungewollten Vermehrung von ursprünglich normalen Zellen, welche als Krebszellen bezeichnet werden. Die Vermehrung dieser Krebszellen führt bei den meisten Krebsarten zu einer bösartigen Gewebsneubildung, welches in gesundes Gewebe einwachsen und dieses auch zerstören kann. Diese Geschwülste werden auch maligne Tumore, Karzinome oder Malignome genannt. Wenn sich Krebszellen von ihrem ursprünglichen Entstehungsort lösen und an anderen Körperstellen oder in anderen Organen neue Tumore bilden, entstehen sogenannte Metastasen.
Wie entsteht Krebs?
Die Entstehung von Krebs muss als komplexer körperlicher Prozess angesehen werden. Grundsätzlich handelt es sich um eine Veränderung des Erbmaterials von Zellen (Gene) die der Körper aus verschiedenen Gründen nicht mehr beheben kann.
Die Ursachen für die Entstehung können je nach Krebsart sehr vielfältig sein. Oftmals kann der Grund für die Beschädigung des Erbmaterials nicht eindeutig geklärt werden, allerdings gibt es einige Risikofaktoren, die die Bildung von Krebszellen beeinflussen können. Hierzu zählen vor allem UV-Strahlen, Tabakkonsum, vermehrter Alkoholkonsum, ungesunde Lebensweise (falsche Ernährung, wenig Bewegung, etc.) und ähnliches. Selten (in ca. 5-10% der Fälle) ist eine Krebserkrankung erblich bedingt, wobei in den betroffenen Familien die Erkrankung in jeder Generation und auch in jungen Jahren auftreten kann.
Welche Therapieoptionen gibt es?
Für jeden Patienten wird je nach Krebsart und vorliegenden Befunden ein individueller Therapieplan erstellt. Grundsätzlich gilt es einen neu diagnostizierten Tumor möglichst vollständig chirurgisch zu entfernen. Da dies oftmals nicht möglich ist, z.B. weil die Tumorerkrankung bereits zu weit fortgeschritten ist, benötigt man auch andere Therapiemöglichkeiten. Als Therapiebehandlung können dabei sowohl  Strahlentherapie, als auch medikamentöse Behandlungen, wie Chemotherapie, Hormontherapie oder Immuntherapie, gewählt werden.
Bei der Planung der Therapie wird ihr Arzt Sie über alle möglichen Optionen genau aufklären und mit Ihnen eine gemeinsame Entscheidung treffen.
Wie häufig sind Krebserkrankungen?
Durchschnittlich erkranken in Österreich rund 40.000 Patienten jährlich an Krebs. Dabei sind Männer etwas häufiger betroffen als Frauen. Die häufigsten Krebsarten beim Mann sind Prostatakrebs und Lungenkrebs. Bei Frauen beobachtet man meistens die Entstehung von Brustkrebs auch gefolgt von Lungenkrebs (Quelle: Statistik Austria, Stand 2015).
 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Ärztin / Ihren Arzt.